Acht Anzeichen für eine unzureichende Governance von Office 365-Tenants.

Autor:
Brent Middelton
(AvePoint)

Dies ist ein Auszug aus dem neuesten AvePoint E-Book „Berechnung des ROI automatisierter Office 365-Governance“. Laden Sie sich hier Ihr kostenfreies Exemplar herunter.

Es kann schwierig sein, in Ihrer Office 365-Umgebung immer alles im Griff zu haben. Wenn Sie nicht wissen, worauf Sie achten müssen, kann es passieren, dass Sie es nicht merken, wenn Teile Ihrer Umgebung nicht ordnungsgemäß verwaltet werden.

Bei Tenants mit unzureichender Governance können oft Problemstellen und Möglichkeiten zur Operationalisierung auftreten. Daher sollten Sie sich so früh wie möglich mit ihnen befassen. Diese acht Anzeichen zeigen Ihnen, ob Ihre Governance von Office 365 für die Zusammenarbeit unzureichend ist.

1. Benutzer können Informationen nicht finden

Bei unzureichender Organisation Ihres Office 365-Tenants können Benutzer Schwierigkeiten haben, die von ihnen benötigten Informationen zu finden. Denn Sie müssen ein Durcheinander an willkürlich und ähnlich benannten Inhalten und Bereichen für die Zusammenarbeit durchsuchen.

2. Verlagsamte Produktion durch IT-Tickets, E-Mails an Stakeholder und Fragen

Mitarbeiter neigen von Natur aus dazu, nach den richtigen Anwendungen und Bereichen für die Zusammenarbeit zu suchen, um ihre Aufgaben erledigen zu können. Wenn ein Prozess zu langsam verläuft, versuchen Sie oftmals Behelfslösungen zu finden, wobei nicht-richtlinienkonforme Inhalte in größerem Umfang erstellt werden.

3. Geschäftsprozesse unterscheiden sich von Abteilung zu Abteilung

Ohne Konsistenz in Ihrer Organisation, werden IT-Sicherheitsteams und Benutzer, unter hohem Zeitaufwand Prozesse und Inhate erklären müssen, sobald Audits oder Maßnahmen zur Risikominderung durchgeführt werden sollen.

4. Uneinheitliche Schulungen

Wegen einer Vielzahl unterschiedlicher Geschäftspraktiken kann die IT keine konsistenten Schulungen für Ihr Unternehmen erstellen.

5. Bildung von Schatten-IT

Die Sicherheits- oder Rechtsteams stellen fest, dass die zur Risikoverhütung entwickelten Instrumente, die sie nutzen, nicht ausreichen und zudem falsch implementiert wurden. Daher ist Ihre Organisation zu einem umfassenden Sicherheitsaudit und einer Umstrukturierung der Inhalte gezwungen. Das kann sehr belastende Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen haben.

6. Ad-hoc- und informelle Prozesse

Ihr Benutzer und Stakeholder suchen nach Möglichkeiten ihre Arbeit bestmöglich erledigen zu können. Diese Prozesse könnten jedoch ineffizient oder nicht-richtlinienkonform sein.

7. Ihr IT-Team muss ständig auf neue Probleme reagieren

Bei einer unzureichenden Governance für Ihren Office 365-Tenant kann Ihr IT-Team stark belastet werden. Denn eine geringe Governance führt häufig Korrekturmaßnahmen, einen hohen Kommunikations- und Fehlerbehebungsaufwand sowie zahlreiche Benutzeranfragen mit sich.

8. Geringe Nutzerakzeptanz

Falls sich Ihr Team unsicher ist, ob und inwiefern ein Mehrwert in Ihren Systemen zu finden ist, kann sich das auf die Akzeptanz auswirken. Die Benutzer wissen nicht, wie sie effizienter zusammenarbeiten können und erkennen dadurch keine große Vereinfachung oder Produktivitätssteigerung durch die neue Software.

Homeoffice Jetzt. Vom Laster zur Tugend.

Ist vielleicht das WLAN-Kabel kaputt? Das Rädchen am Bildschirm dreht sich im Kreis, der Ladebalken läuft rückwärts und das ächzende Mahlwerk der Kaffeemaschine droht der Erschöpfung zu erliegen.

Der Fünf-Punkte-Plan für Ihre Office 365 Migration.

Bei der Zusammenführung zweier Unternehmen ist die Logistik, die damit verbunden ist, recht komplex. Das gilt auch für die Datenmigration in Office 365 oder die Zusammenführung von Tenants.

Challenge Accepted. Homeoffice Jetzt.

Nachdem ich einem Bekannten erzählt habe, dass ich den ersten Tag im Homeoffice gearbeitet habe, lautete seine erste Frage: „Hattest Du eine Hose an?“